Kopfläuse sind, wie Sie bestimmt aus eigener Erfahrung wissen, keine Seltenheit. Um die Ausbreitung der Parasiten zu verhindern ist eine frühzeitige Behandlung mit effektiven und sicheren Präparaten wichtig.

 

Sollte es aber doch einmal passieren, dass Sie Läuse auf dem Kopf entdecken, ist das nicht weiter dramatisch und Sie sollten nicht in Panik verfallen. Wenn Sie die wesentlichen Schritte in der Behandlung von Kopfläusen berücksichtigen, bedeutet das ein schnelles Aus für die Laus.

 

Bestimmte Präparate zur Anwendung bei Kindern sind abhängig von Ihrer Krankenkasse erstattungsfähig. Fragen Sie nach!

 

Die nachfolgenden Tipps helfen Ihnen weiter:

  • Aktive Bekämpfung der Läuse mit den Präparaten:
    • Mosquito Läuse Shampoos
    • Nyda
    • Infecto Pedicul
  • Kämmen Sie die Haare (mit einem speziellen Nissenkamm)
  • Genaue Anwendung nach den Angaben des Herstellers!
  • Nach ca. 9 Tagen sollte eine zweite Behandlung erfolgen

 

Was Sie gegen eine Neuinfektion tun können?

  • Man empfehlt eine gründliche Reinigung der benutzten Kämme und Haarbürsten.
  • Handtücher, Kleidungsstücke und Bettwäsche sollten Sie bei 60 Grad waschen.
  • Kleider, Kuscheltiere etc., die nicht bei hohen Temperaturen gewaschen werden dürfen, sollten entweder 24 Stunden im Gefrierschrank bei mindestens -18°C oder für 3 Tage in einem gut verschlossenen Plastikbeutel bei Raumtemperatur aufbewahrt werden.

 

Jetzt neu bei uns: AntiJump Läuse Abwehrspray